Lasst die Spiele beginnen! Der große Sportmarken-Check im gebrüder götz Blog zeigt die individuellen Stärken unserer Lieblingsmarken auf. 

Über die letzten Jahre hat sich der Trend zu Athleisure hin entwickelt. Sportliche Akzente finden wir überall – im Streetstyle, im Casual-Look und sogar im Business-Outfit. Egal ob Trackpants, Waist-Bag oder Chunky-Sneaker – unzählige Marken bieten eine Palette an sporty Looks.

Die Größen der Branche? Nike, adidas und Puma sind nicht nur Vorreiter und Vorbild, die drei haben auch deutlich die Nase vorn in ihrem Business. Sie alle verkörpern den sportlichen Lifestyle, die Liebe zur Bewegung und den angesagten Urban Chic. Im großen Sportmarken-Check nehmen wir die drei Giganten in verschiedenen Kategorien unter die Lupe. Lassen Sie sich überraschen und finden Sie Ihren Favoriten unter den Spitzenreitern der Lifestyle-Brands.

Hier geht’s zum Sportmarken-Check

1. Brand

Jede der drei Marken macht jährlich Umsätze in Milliardenhöhe. Doch sowohl Nike aus den USA, als auch adidas und Puma aus Deutschland sind dazu noch sehr sympathische Unternehmen. 
Alle drei bemühen sich um ihren ökologischen Fußabdruck und soziale Projekte. Sie fördern Technologien und Innovationen zur Weiterverwertung von Recycling Material in ihren Produkten. 
Was Bekanntheit und Marktanteil angeht, hatte Puma in den letzten Jahren viel zu den beiden anderen Größen aufzuholen – dies jedoch bisher sehr erfolgreich!

Fun Fact: Hinter den Sport-Giganten steckt viel mehr als gedacht! Zu Nike gehört sowohl die Surferbrand Hurley, als auch die Basketball-Marke Jordan. Der neueste Zuwachs ist außerdem Converse mit den beliebten All Stars.

Zu adidas gehören nicht nur die Unterkategorien adidas Originals und adidas Performance, sondern auch die Sportmarke Reebok

Was sich hinter Puma verbirgt? Zum einen der Funktionsunterwäsche Hersteller Dobotex, als auch der Golfspezialist Cobra Puma Golf.

Was das Markenimage angeht, sind alle drei super aufgestellt. Die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft sind definitiv gestellt!

2. Style

Nike – benannt nach der altgriechischen Siegesgöttin und ausgestattet mit dem ‘Swoosh’-Logo, das sicherlich jeder kennt. Der US-Hersteller ist seinem Style immer treu geblieben. Innovative Optik mixed mit dem authentischen Flair amerikanischer Großstädte. Die Sport-Kollektionen sind futuristisch designed und wahnsinnig farbenfroh. Auch die Lifestyle Produkte sind sehr nah an die sportliche Mentalität angelehnt.
Aushängeschild sind jedoch sicherlich die Sneaker. Mit weltweit bekannten Produktlinien wie den ‘Air Max’, ‘Air Force’ oder ‘Huarache’, hat Nike einen Hype ausgelöst, der noch lang nicht seinen Höhepunkt erreicht hat.

Der deutsche Hersteller adidas unterstützt ebenfalls sehr viele verschiedene Sportarten und hat für jede die passende Funktionskleidung parat. Mit adidas Originals jedoch, hat adidas den Zahn der Zeit getroffen. Die Klamotten und Schuhe mit dem Dreiblatt-Logo haben absolutes Suchtpotential und verkörpern den Lifestyle einer kompletten Generation. Geprägt mit vielen Einflüssen aus den 90ern, richtet sich adidas an die Jugendkultur und bringt sportlichen Charme in eine Bandbreite verschiedenster Produkte.

Puma mit dem Raubkatzenlogo hat seinen Look über die letzten Jahre aufpoliert. Kollektionen, inspiriert und mitentwickelt von Stars wie Rihanna und Selena Gomez, wurden dem Hersteller förmlich aus den Regalen gerissen. Dynamisch und vor allem an die jüngeren Generationen gerichtet, ist Puma ebenfalls in der Streetstyle Szene ganz vorn dabei. Kein Wunder, wenn man diese Powerfrauen als Markenbotschafterinnen aufzählen kann. Wir sind gespannt was uns noch an Trendteilen erwartet, wenn Puma erneut angreift.

3. Produkte

Die Produktpaletten der drei Hersteller sind riesig und sicherlich gibt es jeweils Produkte die in den unterschiedlichsten Preissegmenten ansiedeln.

Nike

Generell lässt sich jedoch sagen – wer die neuen Teile von Nike haben möchte, muss schon etwas tiefer in die Tasche greifen.
Die Flaggschiffe unter den Nike-Sneakern, sowie brandneue Modelle können uns schon teilweise bis zu 200 Euro kosten. Durch außergewöhnliche Optik und Qualität sind sie heiß begehrt – passen allerdings nicht ins Budget eines Jeden. Bei der Kleidung können wir ab Preisen von circa 50 Euro anfangen zu shoppen.

adidas

Die beliebtesten Schuhmodelle von adidas, z.B. die ‘Superstars’, ‘Stan Smith’ oder ‘Falcon’, finden wir in den Shops meist bei um die 100 Euro. Dies variiert natürlich auch von Kollektion zu Kollektion – ‘Yeezy’ oder ‘Ultraboost’ heben sich preislich deutlich ab. Lifestyleprodukte und Bestseller sind in Anbetracht der Top-Qualität jedoch durchaus erschwinglich. Das gibt auf jeden Fall einen Pluspunkt für den deutschen Hersteller.

Puma

Bei Puma sieht es bei den Lifestyleprodukten preislich ganz ähnlich aus. Dauerbrenner wie die ‘Cali’-, ‘Basket’- oder ‘Thunder’-Sneaker sind ebenfalls um die 100 Euro angesetzt. Die meisten anderen tollen Sneaker gibt es sogar noch günstiger. Auch die Sport- und Funktionskleidung, die qualitativ dieselben Standards hat, wie die der beiden anderen Namen, ist im Vergleich etwas günstiger. We like! 

Top-Produkte und einzigartige Kollektionen hat jedes der drei Unternehmen in Petto. Was Stil und Optik angeht, sind sie jedoch durchaus verschieden. 

Gibt es nun also einen ‘Gewinner’ unter den Sport-Giganten?

Unser persönliches Fazit im Sportmarken-Check

Wenn wir uns die Optik und Qualität der Produkte ansehen, genauso wie das Marken-Image, stellt sich kein eindeutiger Gewinner heraus. Verbreiteter sind bisher noch Nike und adidas, doch Puma holt rasant auf. 
Jeder hat seine ganz besonderen Vorzüge. Jeder Hersteller hat sich auf bestimmte Sportarten spezialisiert, die der andere nicht im selben Umfang bedienen kann. 
Preislich kommt es ganz darauf an was man bereit ist für seine Lieblingsmarke auszugeben. Im Schnitt lässt sich jedoch feststellen, dass Nike hochpreisiger ansetzt als seine Konkurrenz. Doch schließlich haben sie auch in Sachen Größe und Umsatz noch deutlich die Nase vorn.

Wir hoffen unser Sportmarken-Check hat Ihnen die Marken etwas näher gebracht.
Was uns angeht – Marken mixen ist ja heutzutage kein Verbrechen mehr. Deswegen tragen wir einfach zur adidas Leggings unsere liebsten Nike Sneaker. Oder zum Puma Pulli die lässige Waist Bag von adidas.

Das gebrüder götz Team wünscht Ihnen viel Spaß beim Sport und Training!

Einen Kommentar verfassen