Valentinstag – der Tag der Liebenden – oder doch Tag der Floristen? Der 14. Februar ist in vielen Teilen der Welt als Tag der Verliebten bekannt. Vor allem für die Blumenhändler ist dies ein Tag des Umsatzes. Doch sie haben den romantischen Brauch nicht erfunden.

Woher kommt der Valentinstag und wieso heißt er so?

Meist wird die Tradition des Valentinstags auf die Überlieferung von Bischof Valentin von Rom, der später als Märtyrer starb, zurückgeführt. Der Priester soll trotz des Verbots durch Kaiser Claudius II Paare nach dem kirchlichem Ritus getraut haben. Für die Trauung soll er den Paaren Blumen aus seinem Garten als Präsent übergeben haben. Der Überlieferung nach standen die von Valentin geschlossenen Ehen unter einem besonders guten Stern. Am 14. Februar 269 wurde der Bischof wegen seines christlichen Glaubens auf Befehl des Kaisers Claudius II enthauptet.

 

Was sind die beliebtesten Geschenke zum Tag der Verliebten?

Laut einer Umfrage im Jahr 2017, haben die meisten Deutschen zum Valentinstag Blumen verschenkt, direkt gefolgt von Süßigkeiten. Natürlich darf an einem solchen Tag ein Brief oder Karte für die Liebe nicht fehlen. Wie es aussieht sind die Deutschen große Romantiker, denn an vierter Stelle wurde ein romantisches Dinner genannt. Hierzu darf natürlich Musik nicht fehlen, welche direkt danach als häufigstes Geschenk gelistet ist. Doch was fehlt nun im Valentinstags-Ranking? Natürlich Kleidung und Accessoires. Wer liebt es nicht etwas für den Kleiderschrank geschenkt zu bekommen? Vor allem bei den weiblichen Teilnehmern ist dieses Geschenk durchaus beliebt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Missing these two today. Come visit please ♥️

Ein Beitrag geteilt von Larissa Mar (@larissamarphotography) am

Wie teuer muss ein Valentinstagsgeschenk sein?

Es kommt nicht immer darauf an wie groß oder teuer ein Geschenk ist. Vor allem der Valentinstag ist ein Tag der kleinen, liebevollen Gesten. Schöne Blumen, ein selbstgemachtes Frühstück oder ein kleiner Liebesbrief – diese Kleinigkeiten lassen Herzen bereits höher schlagen. Es kommt ins Besondere darauf an, mit dem geliebten Menschen Zeit zu verbringen. Denn diese kommt gerade in der heutigen Zeit häufig zu kurz. Verschwenden Sie keine Zeit darüber nachzudenken, worüber der Partner sich freuen würde und wie viel Zeit es braucht das Geschenk zu kaufen. Verbringen Sie Ihre Zeit lieber mit Ihren Liebsten. Egal ob bei einem romantischen Spaziergang, ein Wochenend-Ausflug, oder einfach einen Faulheits-Tag im Bett. Wenn Sie sich noch immer unsicher sind, was Sie Ihrem Partner schenken sollen, sprechen Sie Ihn einfach darauf an was und wie viel Sie sich schenken. Oftmals ersparen klare Worte stundenlanges Grübeln.

Geschenkideen für Ihre Liebsten

Auch wenn in Deutschland Blumen nach wie vor die häufigsten Geschenke am Valentinstag sind, gibt es einige Alternativen, welche die Herzen höher schlagen lassen.

Eine kleine Auswahl finden Sie in unserem Onlineshop:

Be my Valentine!

Also denken Sie daran, es kommt nicht darauf an was Sie schenken, sondern wie. Denn wenn es von Herzen kommt, wird der Valentinstag auch in diesem Jahr ein Tag der Liebe!

Einen Kommentar verfassen