Was gehört neben Schuhen zum Pflichtaccessoire jeder Frau? Richtig, schicke Taschen in verschiedensten Formen und Farben. Frauen können einfach nicht genug Schuhe und Taschen haben. Im besten Fall lässt sich beides prima miteinander kombinieren.

Manche Männer finden diesen „Tick“ vielleicht etwas übertrieben. Doch mittlerweile greift der Mann von Welt ebenfalls häufiger zur Tasche. Im Businessbereich ist dies schon lange selbstverständlich, nicht erst seit praktische Hüllen für Laptop oder Tablet-PC Einzug in die Büros gehalten haben.
Aber auch in der Freizeit entdecken Männer immer mehr die Vorteile einer Tasche. Die Herrenhandtasche kam bereits Mitte der 70er Jahre in Mode und einige Herren tragen noch heute gerne das Modell mit der Handschlaufe. Richtig durchgesetzt hat sich dieses Exemplar (zum Glück) allerdings nicht und wurde schnell vom praktischen Rucksack abgelöst.

Moderne Taschen für Männer sind jedoch um einiges vielfältiger und passen sich der aktuellen Mode an. Ganz beliebt sind Modelle aus Leder oder Segeltuch, in die die wichtigsten Dinge hinein passen. Was darunter zu verstehen ist, wird allerdings ganz unterschiedlich gesehen. Männer beschränken sich (angeblich) auf das Notwendigste, wie Geldbörse, Führerschein, vielleicht noch einen Stift und Block. Und natürlich die Technik inklusive Ladekabel und Ersatzakku. Frauen tragen neben diesen Standards auch allerlei Kosmetikprodukte, Zeitschriften, Kugelschreiber, Kaugummis, Zettel und vielleicht sogar ein paar Ersatzschuhe wie Ballerinas mit sich herum, falls die High Heels auf Dauer zu unbequem werden.
Das führt natürlich dazu, dass die Damenwelt nicht immer auf Anhieb findet, was sie sucht, was die Herren zum Schmunzeln anregt. ;)

 

Welcher Inhalt ist in Ihrer Tasche zu finden und wie viele Taschen können Sie Ihr eigen nennen?

Einen Kommentar verfassen